Update 2/18





 

Das LEGOLAND Deutschland bei Günzburg ist ein wirklich liebenswerter und sympathischer Freizeitpark, natürlich mit gaaaanz viel LEGO. Die Ausrichtung des LEGOLAND liegt eindeutig auf Familienunterhaltung, und so sind die Attraktionen denn auch meist für die ganze Familie ausgelegt. Eine Lücke klafft nur bei Attraktionen für Besucher, welche den Nervenkitzel lieben, denn außer der “Hero Factory” und vielleicht noch „Flying Ninjago“ wenn man die Technik beherrscht, gibt es für diese Zielgruppe keine nennenswerten Attraktionen. Man muss aber auch bedenken, dass das LEGOLAND nicht nur als normaler Freizeitpark gedacht ist mit vielen aufwendigen Fahrgeschäften, sondern als Park, der den Besuchern den Legostein als solches näherbringen soll. Familien sollten den Park als Erholungspark mit einzelnen Fahrgeschäften sehen, und wenn man sich einmal die Zeit nimmt und das Miniland in Ruhe betrachtet, kann man feststellen wie detailgetreu und liebevoll die Gestaltung des Parks vorgenommen wurde. Wichtig ist im LEGOLAND, speziell zum Benutzen der Fahrgeschäfte, dass man bereits zur Parköffnung da ist und den Park (nach Möglichkeit) nicht unbedingt zur Hauptsaison besucht. Denn bei hohem Besucherandrang kann es leider sehr schnell zu langen Wartezeiten an den Fahrgeschäften kommen. Das Park-Design ist in sich stimmig und gut auf die LEGO-Thematik abgestimmt, allerdings ist der Park, wie schon erwähnt, relativ klein und die Attraktionen sind sehr kompakt angelegt, weswegen auch kaum “Auslauffläche” für Besucher vorhanden ist. Die WC’s im Park sind blitzsauber und sogar kindgerecht eingerichtet und es nerven auch keine Putzkräfte, sehr lobenswert. Überhaupt zählt das “Legoländische” Personal zu den freundlichsten und hilfreichsten aller getesteten Parks, dafür gibt’s einen dicken Pluspunkt. Unterm Strich ist das LEGOLAND Deutschland ein erstklassiger Freizeitpark, welcher zwar nicht mit absoluten Killerattraktionen vom Schlage einer “Expedition GeForce”, “blue fire Megacoaster” oder “Colossos” glänzen kann, aber dafür dank seines gnadenlos liebevollen Designs Punkte sammelt.  Es bedarf eben nicht immer riesigen Konstruktionen mit Rekorddaten um den Besuchern außergewöhnlichen Spaß zu vermitteln. Seit 2009 besitzt das LEGOLAND Deutschland auch sein eigenes, kleines Sealife, das „LEGOLAND Atlantis“, eine interessante Kombination, die wir wohl ausschließlich der Merlin Group zu verdanken haben. Weit über 1.000 Fische wie etwa Haie und Rochen sind hier, unter anderem im acht Meter langen Sealife-typischen Glastunnel, zu bewundern und es wäre nicht das LEGOLAND, wenn wir nicht auch hier auf diverse Legosteinszenarien stoßen würden. Die LEGOLAND-Shows sind seit Jahren ein Garant für kinderorientierte Familienunterhaltung und das LEGOLAND bemüht sich auch während der Saison mit zahlreichen Sonderveranstaltungen für Abwechslung zu sorgen. Das Essen im LEGOLAND ist qualitativ recht gut und die Portionen sind auch ausreichend groß um satt zu werden. Die Preise sind zwar nicht gerade niedrig, aber für Freizeitpark Verhältnisse und vor allem für die gebotene Qualität wirklich akzeptabel, unsere Empfehlung: Dino Grill!  Cappuccino, Espresso und Latte Macchiato sind ebenfalls lecker und tatsächlich nicht teurer wie in “normalen” Restaurants in der Umgebung. Was auch positiv ist, dass man seine Verpflegung selbst mitbringen kann und genügend Möglichkeiten zur Verfügung stehen, diese zu verzehren. Größter Kritikpunk des LEGOLAND Deutschland ist und bleibt allerdings dessen Preispolitik. 6,00 €   Parkplatzgebühr und ein Eintrittspreis von 41,50 € für Erwachsene sind, in Anbetracht dessen, dass das LEGOLAND sowohl von der Fläche her, als auch vom Portfolio seiner Attraktionen doch eher überschaubar ist, ein Preis den wir leider nur als ungerechtfertigt bezeichnen können und wollen.  Fairerweise muss man allerdings dazu sagen, dass es wohl keinen anderen Park gibt, der Eintrittspreis-  technisch so viele Aktionen fährt, wie das LEGOLAND Deutschland. Man stolpert fast immer und überall über Gutscheine für den zweiten Eintritt, oder den Eintritt für´s Kind umsonst. Auch bei online-Bestellung fällt der Preis auf ein doch eher erträgliches Niveau. Auch Übernachtungs-möglichkeiten bietet das LEGOLAND Deutschland und 2013 wurde das besagte LEGOLAND Feriendorf um weitere 34 Themenzimmer im Stile einer Ritterburg erweitert. Leider finden wir auch hier die dynamische Preisgestaltung und auch das Preisniveau für eine normal verdienende Familie etwas hoch angesetzt.

 

Hundehaus vorhanden (Kostenpflichtig)
Impfausweis ist Pflicht.

Stellplatz 24:00 - 9:59 Uhr Ab 15 Euro