Update 2/18





Tripsdrill ist ein Park, dessen Fokus eindeutig auf Familien mit Kindern liegt. Dazu kommt noch eine aufwändige und liebenswerte Gestaltung aller Attraktionen im Park. Für die “großen” Besucher hat der Erlebnispark Tripsdrill vor allem fünf bemerkenswerte Großattraktionen zu bieten. Neben der hervorragenden Stahlachterbahn “G’sengte Sau” und einer nicht minder hervorragenden Wildwasserbahn, glänzt der Park auch mit einer der schönsten Raftinganlagen die wir kennen, dem Waschzuberrafting. Die beeindruckende Familien- Holzachterbahn “Mammut” sorgt ebenfalls für Begeisterung bei den Besuchern und das Achterbahn-Highlight, der launched Coaster “Karacho” gehört zu den besten Achterbahnen in Deutschland und verdient die Bezeichnung Family-Thrill-Coaster. Ebenso wie die Mammut ist die Karacho als Familienachterbahn konzipiert, ohne auf eine gehörige Prise Adrenalin zu verzichten. Kleine und große Gäste werden diese Achterbahnen lieben und gleichermaßen angesprochen. Der Erlebnispark Tripsdrill beweist einmal mehr, dass es nicht immer “höher-schneller-weiter” sein muss, um eine hervorragende Achterbahn zu realisieren. Der Zustand der sanitären Einrichtungen ist zum größten Teil sauber und gepflegt, höchtens an besonders Besucherintensiven Tagen gibt es ansatzweise kleinere Probleme. Das Parken ist in Tripsdrill kostenlos, dies finden wir sehr lobenswert, zumal sogar viele Schattenparkplätze vorhanden sind. Es gibt leider keine Live-Shows in Tripsdrill, dafür ist die Thematisierung der Attraktionen und des Parks als solchen sehr stimmig und aufwändig gestaltet worden. Das Theming der Attraktionen konzentriert sich vor allem auf massives “schwäbisch”, was jedoch sehr gut gemacht ist. Die Attraktionen sind gut in die Landschaft integriert, und vor allem der Bereich mit Achterbahn, Wasserrutsche, Rafting-Anlage und Mammut kann überzeugen. Überhaupt ist der ganze Park in sich stimmig, wunderschön angelegt und er kann mit unzähligen liebevollen Details glänzen. Die Qualität der Gastronomie sowie deren Quantität liegen deutlich über dem normalen Freizeitpark-Standard, das Preisniveau dagegen erfreulicherweise darunter. Im Restaurant von Tripsdrill gibt es auch Speisen die man sonst normalerweise nicht in einem Freizeitpark bekommt, so findet man auf der gut sortierten Speisekarte sogar Wildbraten und das eine oder andere schwäbische Schmankerl. Gefallen haben uns auch die schön angelegten Essensplätze und das, in Tripsdrill schon fast traditionell, ausgesprochen freundliche Personal. Der Bereich rund um die “Altweibermühle” kann mit 4 innovativen und schön gestalteten Attraktionen für Kinder aufwarten. An diesen Attraktionen sieht man wieder einmal deutlich, dass in Tripsdrill viel Wert auf das Aussehen der Attraktionen und deren Einbindung in den Gesamtpark gelegt wird. Das “Seifenkisten-Rennen” entpuppt sich als absoluter Kracher für Kinder, da die Seifenkisten keine augenscheinliche Führung besitzen und die Kinder so den Eindruck haben, sie könnten die Wagen wirklich 100% selber lenken. Allein für diese Innovation hat Tripsdrill einen dicken Pluspunkt verdient. Der neue Eingangsbereich mit der schwäbischen Straße samt der neuen Attraktion “Maibaum”, an dem Gondeln in selbst bestimmbarer Höhe rotieren, ist ausgesprochen liebevoll gestaltet worden und passt hervorragend zum Erlebnispark Tripsdrill. Im Eintrittspreis ist auch der Zugang zum angrenzenden Wildpark enthalten, was das Preis-/ Leistungsverhältnis des Erlebnisparks vollends in den “herausragend” Bereich befördert. Fazit: Tripsdrill ist nicht der größte Freizeitpark in Deutschland, aber er ist einer der schönsten. Dank des sehr vielseitigen Angebots für Familien mit Kindern sowie den begeisternden Großattraktionen etabliert sich der Erlebnispark Tripsdrill als einer der besten und schönsten Familienparks in Deutschland, welcher immer wieder eine Reise wert ist.

 

Unsere Blitz Bewertung – alles auf einer Seite 😊

Wer den Park Tripsdrill betritt, fühlt sich wie in einer mittelalterlichen Stadt zurückversetzt. Der Park liegt in mitten von Rebbergen und viel Grün. Ein richtiger Familienpark.

Fahrgeschäfte

Tripsdrill bietet viele Fahrgeschäfte für Familien an, mit Karacho und Mammut sind auch zwei grosse Achterbahnen mit Adrenalin vorhanden. Die Fahrgeschäfte sind für Familien doch sehr abwechslungsreich.

Gastronomie

Der Park bietet die übliche Parkgastronomie an verschieden Imbissständen an. Leider hat uns weder die Qualität noch die Mitarbeitenden richtig überzeugen können. Im Gasthaus zur Altweibermühle isst man dagegen wie zu Grossmutters Zeiten gut bürgerlich. Im Restaurant wird frisch gekocht, das ambiente ist sehr einladend.

Shows

Tripsdrill bietet in diesem Bereich keine Shows für die Besucher an. Es gibt zwei kleine Theater, wo luftgesteuerte Pupen ein Landtheater präsentieren.

Freundlichkeit der Mitarbeiter

Die Mitarbeiter sind bemüht freundlich zu sein. An den Fahrattraktionen sind doch meist langjährige Mitarbeiter im Einsatz welche Pflichtbewusst arbeiten. In der Gastronomie, vor allem an den Ständen ist es oft schwierig sich zu verständigen, weil kaum Deutsch gesprochen wird.

Der Park im Allgemeinen

Der Park ist sauber gehalten. Die verschiedenen Sitzgelegenheiten laden zum verweilen ein. Es gibt überall etwas zu sehen. Langweilig wird es einem nicht.

Preis Leistung

Der gegenwärtige Eintritt für Erwachsene von 31.50 Euro ist gerechtfertigt. Vor allem wenn man bedenkt das man am selben Tag auch den Natur – Ressort besuchen kann.

Unser Tipp

Besuchen Sie unbedingt nach dem Freizeitpark Tripsdrill noch das Natur – Ressort, es gibt die Gelegenheit doch viele Tiere im Angesicht zu sehen, was heute nicht alltäglich ist. Im Natur Ressort hat es neu 20 Schäferwagen und 28 Baumhäuser in mitten des Waldes. Mit etwas Glück hört man in der Nacht sogar Wölfe heulen. Die Unterkünfte sind mit bis zu 6 Personen zu belegen und bieten mehr (Baumhäuser) oder weniger (Schäferwagen) Komfort. Auf jeden Fall eine tolle Idee, mal so zu übernachten.

Gesamturteil

Tripsdrill ist einen Tagesausflug mit der Familie wert und bietet neben einem Freizeitpark ein echtes Tierparadies.

 

Update 8/18 as/mt

 

Hunde sind im Freizeitpark gestattet, allerdings nicht im Wildpark und den Übernachtungsmöglichkeiten.